Hohe Präzision für Motion Control und Handling

Das EII102-Modul von Bachmann erlaubt hohe Auflösungen des Inkremental-Encoders bei großen Geschwindigkeiten, aber auch die präzise Auswertung einzelner Signale.

Das Zähl-, Zeitmessungs- und Inkrementalgebermodul EII102 der M100-Serie von Bachmann erfasst Eingangssignale mit bis zu 32MHz bei Quadratur-Auswertung.

Embedded System: kompakt und robust

Das lüfterlose Embedded System uIBX-260-EHL von ICP bietet trotz der geringen Maße (137x66x103mm) einige I/O-Schnittstellen, wie zwei Intel I225V 2,5GBit-Ethernet-Ports, ein HDMI-Port, vier USB3.2-Ports und eine serielle RS-232/422/485-Schnittstelle.

So wurde die Insel Pampus energieautark

Das Unesco-Weltkulturerbe Fort Pampus ist energieautark.

Weidmüller rüstet Onshore-Windenergieanlagen von Rengineers mit dem Betriebssystem u-OS, der Web-HMI Procon-Web und den Steuerungen u-Control aus. Diese Systeme erleichtern die Entwicklung der Steuerungs- und Regelungstechnik für die Windenergieanlagen. Darüber hinaus vereinfachen sie deren Inbetriebnahme.

Hallo Maschine

In vielen Haushalten hat der Einsatz von Sprachassistenten wie Alexa von Amazon – neben Apple’s Siri der wohl bekannteste Vertreter der Keyword-Spotting-Lösungen (kurz KWS) – den Alltag revolutioniert. Aber auch in der Industrie und der Medizintechnik gewinnen KWS an Bedeutung. Durch die Erfassung und Nutzung von Sprache lassen sich schon heute Prozesse beschleunigen sowie effizienter gestaltet und es können sogar Leben gerettet werden – einfach in dem man mit der Maschine spricht.

Raspberry-Pi-basierte Steuerung für großformatige 3D-Drucker

Die Steuerung eines 3D-Drucksystems für den Hausbau erfolgt mit der SPS MC Pi-Prime und der Safety-SPS B-Nimis SC-1000 von Berghof.

Der 3D-Druck hat sich in vielen Bereichen der Industrie längst etabliert. Doch das Potenzial der additiven Fertigung geht über die Fabrik weit hinaus. Ein noch recht junges aber vielversprechendes Anwendungsgebiet ist der 3D-Druck von Betonstrukturen für den Hausbau. Mit moderner Steuerungstechnik, wie sie in der Industrie zum Einsatz kommt.

„Wer Simatic kann, kann jetzt auch Motion“

Rainer Brehm, CEO von Siemens Factory Automation, erläutert im Interview welche Eigenschaften ein zukunftsorientiertes Steuerungssystem aus Sicht von Branchenprimus Siemens hat, und welche Vorteile Anwender davon haben.

Auf der SPS-Messe im vergangenen November hat Siemens ein neues Motto ausgerufen: Einfach automatisieren! Zwar ist der Easy-to-Use-Ansatz in der Branche nicht wirklich neu, er spielt den Anwendern in Zeiten des anhaltenden Fachkräftemangels aber immer stärker in die Karten. Das SPS-MAGAZIN hat sich mit Rainer Brehm, CEO Factory Automation, darüber unterhalten, wie der Einfach-Anspruch das eigene Selbstverständnis prägt und was er für den Anwender bedeutet.

Was leisten Hochleistungsrechner heute und morgen?

Hochspezialisierte Industriecomputer sind nicht nur Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, sondern auch Schlüsselkomponenten für die Erfassung, Verarbeitung und Steuerung von Daten in Echtzeit. Dabei prägen verschiedene Trends die Zukunft der Automatisierungsbranche heute und morgen. Die Redaktion hat bei einigen IPC-Herstellern nachgefragt, welche das sind und welchen Einfluss ihre Komponenten bei der Umsetzung dieser Technologien haben.

Schnellere SPS-Entwicklung mit virtuellen Steuerungen

Eine virtuelle Steuerung bietet von der Entwicklungsphase bis zur Inbetriebnahme etliche Vorteile - für Maschinenbauer und Programmierer.

Der Einsatz virtueller Steuerungen zur Applikationsentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau bietet merkliche Vorteile. So ist eine Entwicklungsumgebung, die Steuerung, Kommunikation, I/Os und Motion-Control-Achsen in Software abbildet, nicht mehr abhängig von der Verfügbarkeit der Hardware. Stattdessen kann die virtuelle Steuerung einfach auf einem PC am Schreibtisch programmiert, getestet und sogar in Betrieb genommen werden.

Intelligente Winzlinge

Mit ihrem handtellergroßen Formfaktor, dem robusten Design, dem weiten Betriebstemperaturbereich und der Schutzart IP4X eignen sich die Box-PCs für Anwendungen mit begrenztem Platzangebot, wie Produktionsbänder und Kioske.

Advantech bringt eine neue Reihe handtellergroßer lüfterloser Box-PCs mit Intels neuesten N200 (aus der N-Serie) und X7211E (aus der X-Serie) Prozessoren auf den Markt.