Sicherheit an der Rampe

Powerchock Auto ist eine automatische Lösung, die alle Fahrzeugtypen an Laderampen sichert.

GMR Safety stellt auf der Logimat zwei wichtige Innovationen vor, die wesentlich
zur Verbesserung der Sicherheit und zur Revolutionierung der operativen Effizienz
an Laderampen beitragen werden.

Energiesparen mit Industrietoren

Die Spacelite Hubtore von Butzbach arbeiten nach dem platzsparenden Hubstaffelprinzip.

Butzbach Industrietore ist ein renommierter Hersteller von Industrie- und Hangartoren und bietet eine Vielzahl von Lösungen an, die nicht nur speziell auf Industrie- und Logistikunternehmen zugeschnitten sind, sondern auch den Energiebedarf der Kunden drastisch senken.

Ideale Torlösung für Material, Transport und Logistik

Das Efaflex Schnelllauf-Rolltor (SRT) in der Premium-Variante ist ein echter Allrounder, der auch höchsten Belastungen trotzt.

Der Schnelllauf-Torhersteller Efaflex zeigt auf der Logimat gleich drei unterschiedliche Torvarianten. Jede einzelne löst dabei gleich mehrere Probleme und erfüllt den Nachhaltigkeits-Anspruch.

Smarte Digitalisierungslösung für den Mittelstand

Die IoT-Lösung Expresso Connect ist ein modulares, adaptierbares System, das vor allem kleinen und mittelständischen Firmen den einfachen Einstieg in die Digitalisierung ihrer Prozesse und Anlagen ermöglicht.

Der Geschäftsbereich Service & Digital Solutions von Expresso hat eine hochflexible IoT-Lösung entwickelt, die kleinen und mittelständischen Unternehmen den ebenso kostengünstigen wie einfachen Einstieg in die Digitalisierung ermöglicht. Diese heißt Expresso Connect, ist sehr anpassungsfähig, macht die Einsparpotenziale intralogistischer Abläufe werksübergreifend transparent und ist in Rekordzeit einsatzbereit. In einem ersten Projekt konnte der Kunde innerhalb von nur einem Tag das Monitoring von 12 Anlagen in Betrieb nehmen.

Maßgeschneiderte Sicherheit beim Be- und Entladen

Die sicherheitstechnische Kombilösung Stop Trucks & Stop Bodies von Expresso wurde in Europa inzwischen über 1.000 mal installiert.

Mit seinem sicherheits- und verladetechnischen Baukastensystem schafft Expresso ideale Voraussetzungen für den reibungslosen und unfallfreien Warenumschlag beim Be- und Entladen von Lkw-Verladeeinheiten. Fernab üblicher Standards kann das Unternehmen damit selbst hochkomplexe Komplettlösungen realisieren, die die logistischen Prozesse und technischen Vorgaben des Kunden optimal abbilden. Lesen Sie hier, wie die verschiedenen Komponenten der Verlade- und Sicherheitstechnik dabei ineinandergreifen.

Energieeinsparung durch moderne Industrietore

In der industriellen Fertigung ist Schnelligkeit gefragt. Doch wo viele Personen mit Waren ein- und ausgehen, sind Wärmeverluste kaum zu vermeiden. Um die Energieeffizienz von Lagerhallen und Fertigungsstätten zu verbessern, hat Novoferm sein Angebot an Torlösungen im Industriebau weiter ausgebaut. Durch Sektionaltore mit thermischer Trennung bleiben verschiedene Temperaturzonen sicher voneinander abgegrenzt. Integrierte Schlupftüren sowie Schnelllauftore ermöglichen einen reibungslosen Produktionsablauf und sparen gleichzeitig Energie.

Tausch-Pool für Gitterboxen

Die Teilnahme am europaweiten Tausch-Pool von Gitterboxen kann die Kosten und den Verwaltungsaufwand im Einkauf und in der Ladungsträger-Logistik signifikant senken.

Die Euro Gitterbox ist der bewährte Ladungsträger-Standard für schwere Güter in der Industrie. Robust, tragfähig und unverzichtbar. Angesichts hoher Ansprüche an die ökologische Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten suchen produzierende Unternehmen nach innovativen und effizienten Lösungen für ihr Gitterbox-Management. Ein aktuelles Whitepaper des Logistik-Dienstleisters PAKi zeigt, wie das System des europäischen Tausch-Pools für Gitterboxen sowohl Emissionen als auch Kosten in der Lieferkette senkt.

Industriegebäude – aber nachhaltig

Bereits 2013 konnte die TU München in einer Studie nachweisen, dass sich Offenhaltezeiten, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten sowie Dämmung der Industrietore nachhaltig auf die Energiebilanz des gesamten Gebäudes auswirken.

Industrietore können Wärme- bzw. Kälteverlusten den Weg in jedes Gebäude öffnen – bieten zugleich aber auch hohe Einsparpotentiale. Die TU München hat bereits 2013 in einer Studie nachweisen können, dass sich Offenhaltezeiten, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten sowie Dämmung der Industrietore nachhaltig auf die Energiebilanz des gesamten Gebäudes auswirken. Eine hohe Energieeffizienz kommt dabei nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Firmenbudget zugute. Daher entwickelt Efaflex Schnelllauftore, die sich durch besonders schnelle Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten sowie eine optimale Wärmedämmung auszeichnen. Zudem können Anwender mit dem neuen EFA Energy-Saver die tatsächliche Einsparung der jeweiligen Tore in ihrer individuellen Einsatzumgebung berechnen.

Spezialtore für Händler

Die dunkle Dreifachverglasung sowie die thermisch getrennten Profile halten Blicke draußen und Wärme im Gebäude.

Ein Referenzprojekt der besonderen Art hat jetzt der niederländische
Tor-Spezialist Alpha Deuren vorgestellt. Im vergangenen Jahr hat Tor.Support, ein Vertriebspartner des Unternehmens, in den eigenen Räumlichkeiten im österreichischen Pucking zwei Tore mit hochspeziellen Anforderungen eingebaut.

Schnell, sicher, horizontal

Das von Butzbach entwickelte Schnelllauftor mit seitlicher Öffnungstechnik schafft besonders störungsfreie und sichere Logistikabläufe.

Schnelllauftore unterstützen überall dort, wo gearbeitet wird. Doch gerade in der Logistik muss viel beachtet werden. Reibungslose Prozessabläufe in der Sicherstellung von Beschaffung, Lagerung, Bereitstellung, Transport und in der Verteilung von Gütern müssen hier gewährleistet sein. Butzbach Schnelllauftore mit horizontalem Öffnungsprinzip nehmen den Planern von Industrie- und Logistikhallen schon seit vielen Jahren die Entscheidung ab.