Mobiler Tausendsassa

Die United Robotics Group hat ihre CobiotX-Reihe um den Serviceroboter uLink erweitert.

Auf der Messe VivaTech in Paris hat die United Robotics Group ihn das erste Mal vorgestellt: den neuen Serviceroboter uLink aus der CobiotX-Reihe. Er soll Abläufe vereinfachen und die Sicherheit sowie Effizienz in der Zusammenarbeit von Front- und Back-of-House-Teams erhöhen, sowohl im Handel als auch in der Fertigung oder Logistik. Dafür verfügt er über eine anpassungsfähige modulare Plattform.

Akzeptanz und Nutzen

Wie können wir in naher Zukunft Roboter vollständig in unser tägliches Leben integrieren? Dieser Herausforderung widmet sich derzeit das französische Unternehmen Enchanted Tools. Gegründet von Jérôme Monceaux, der bereits an der Entwicklung der Roboter Pepper und Nao beteiligt war, stellte das Startup kürzlich Miroki vor, den Prototyp einer neuen, wirklich nützlichen Generation humanoider Roboter. Für seine Bewegungen kommen bürstenlose Motoren und Planetengetriebe von Maxon zum Einsatz

Serviceroboter für den Bildungssektor

Die United Robotics Group zeigte auf der Didacta in Köln ein Robotikportfolio speziell für den Bildungssektor, darunter Lösungen insbesondere in den Bereichen Programmieren, Spracherwerb, Fachunterricht und Rehabilitation.

Laborroboter wechselt von Fraunhofer IPA zu URG

(V.l.n.r.:) Andreas Traube, Leiter der Abteilung Laborautomatisierung und Bioproduktionstechnik am Fraunhofer IPA, Prof. Thomas Bauernhansl, Institutsleiter des Fraunhofer IPA, Thomas Linkenheil, Co-CEO der URG, Sarah Ostertag, UX & Industrial Design Lead and Product Managerin der URG, und Tobias Brode, Head of Business Development Lab Automation der URG.

Die United Robotics Group (URG) und das Fraunhofer IPA haben im Rahmen ihrer neu geschlossenen technologischen Partnerschaft eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet.

Ein neues Zuhause für Kevin

(V.l.n.r.:) Andreas Traube, Leiter der Abteilung Laborautomatisierung und Bioproduktionstechnik am Fraunhofer IPA, Prof. Thomas Bauernhansl, Institutsleiter des Fraunhofer IPA, Thomas Linkenheil, Co-CEO der URG, Sarah Ostertag, UX & Industrial Design Lead and Product Managerin der URG, und Tobias Brode, Head of Business Development Lab Automation der URG.

Die United Robotics Group (URG) und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA haben im Rahmen ihrer neu geschlossenen technologischen Partnerschaft eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Inhalt der Vereinbarung ist der Vertrieb und die Weiterentwicklung des Laborroboters Kevin, der von der URG produziert und vertrieben wird.

Schnelle Hilfe aus der Ferne

Mit der digitalen AR-basierten Anleitung werden Kunden nicht nur durch die Fehlerbehebung geführt, sondern sie ist auch für Trainingszwecke im Einsatz.

Hat ein Anwender der Serviceroboter der United Robotics Group Hardwareprobleme, kann er per Datenbrille einen You-See-What-I-See-Support-Call starten und Anleitung zur Problemlösung erhalten. Der Support basiert auf TeamViewer-Lösungen für Remote Connectivity und Augmented Reality. Auf Anfrage des Anwenders können sich die URG-Mitarbeiter per TeamViewer auf den Serviceroboter aufschalten und so auch Softwareprobleme lösen. Zudem kommt Augmented Reality als Trainings-Tool für die Fernschulung zum Einsatz.