Vorher wissen wie´s läuft

Die Liebherr-Palettierzelle mit Roboterbeladung…

Die virtuelle Inbetriebnahme einer Palettierzelle mit automatischer Beladung einer Wälzschälmaschine verkürzte die Projektdauer bei einem Getriebehersteller signifikant. Die Vorab-Simulation per digitalem Zwilling sparte bei der realen Inbetriebnahme Zeit und Kosten und sorgte für Planungssicherheit zum Produktionsstart.

Vorabsimulation per digitalem Zwilling

Die Liebherr-Palettierzelle mit Roboterbeladung…

Die virtuelle Inbetriebnahme einer Palettierzelle mit automatischer Beladung einer Wälzschälmaschine per Roboter von Liebherr-Verzahntechnik konnte die Projektdauer bei einem Getriebehersteller signifikant verkürzen. Die Vorabsimulation per digitalem Zwilling sparte bei der realen Inbetriebnahme Zeit und Kosten und sorgte für Planungssicherheit zum Produktionsstart.

Machine Planner von RBTX: Kostengünstige Roboterlösungen in wenigen Minuten zusammenstellen

Ob Pralinenausgabe, Pflanzenanbau-System oder Sortierung von Schüttgut: Als Inspirationsquelle sind über 500 Lowcost-Lösungen mit Preisangabe und Bauteilliste online auf RBTX gelistet.

Getrieben durch Arbeitskräftemangel und steigenden Wettbewerbsdruck sind auch immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) am Thema Automation interessiert. Doch häufig steht die Frage im Raum: Wo fange ich überhaupt an? Die Investitionskosten scheinen hoch und die Integration komplex. Hier soll der Machine Planner auf dem Robotikmarktplatz RBTX Abhilfe schaffen.

Sichere Robotersteuerung aus der Cloud

Roboterzelle für die externe Steuerung über einen Solana Smart Contract

Die Steuerung von Robotersystemen wird bisher lokal mit proprietärer Software realisiert. Ein Grund dafür ist das fehlende Vertrauen in die Datensicherheit von Online-Diensten. Durch Smart Contracts könnte sich das ändern und künftig Robotersteuerungen auslagern lassen. Dazu werden die Algorithmen zur Bewegungsplanung per Blockchain ausgeführt – verschlüsselt übertragen und fälschungssicher dokumentiert. Erste Experimente zeigen die Machbarkeit einer solchen Architektur und zeigen Potenzial für robotergeführte Handhabungsaufgaben.

Wizard Easy Programming für ABB-Industrieroboter

Die bisher für die Cobots von ABB verfügbare Software Wizard Easy Programming gibt es jetzt auch für alle Sechsachser des Unternehmens.

ABB Robotics hat den Anwendungsbereich seiner No-Code-Programmierung erweitert. Ab jetzt lassen sich damit nicht mehr nur Cobots, sondern alle sechsachsigen Industrieroboter einrichten, die mit einer OmniCore-Steuerung laufen. Das soll die Automatisierungshürden für Erstanwender senken und Partnern sowie Integratoren ein effizientes Tool zur Verfügung stellen.

Die lang erwartete Lösung?

Klaus Bernzen, Beckhoff

Die neue SRCI-Schnittstelle soll SPSen und Roboter-Controller verbinden, um Anwendern eine einfachere Programmierung von Robotikfunktionen im gewohnten SPS-Umfeld zu ermöglichen. In der aktuellen Trendumfrage hat ROBOTIK UND PRODUKTION nachgefragt, wie Roboterhersteller und Automatisierer das Potenzial dieser Schnittstelle einschätzen, ob sie diese bereits integriert haben und welche Rückmeldungen sie dazu erhalten. Es antworteten Experten von Beckhoff, Kuka, Siemens, Stäubli und Yaskawa.