Doppelbesäumer trifft auf Automatisierung

Sägewerk mit Besäumanlage Power_Rip und mobilem Stapler ZSA

Seit 1948 ist das Sägewerk Hainz bei München familiengeführt und fertigt Schnittware als frisches oder getrocknetes Bauholz, Bretter, Latten und Hobelware. Dabei reicht das Produktportfolio vom Zaunholz aus Lärche bis zum Terrassenholz aus Douglasie. Damit nicht genug, denn Lohnschnitt und Nebenprodukte stehen ebenfalls auf der Liste des Sägewerks. Der Rohstoff Holz wird vom Stamm bis zum Sägemehl restlos verwertet. Dafür braucht es allerdings die richtigen Maschinen.

Erweitertes Technologiecenter mit vielen Highlights

Vom 17. bis 19. April hat SCM Kunden ins baden-württembergische Nürtingen eingeladen. Aus gegebenem Anlass, denn das hauseigene Technologiecenter wurde erweitert und neu eröffnet. Giovanni Massino, Managing Director von SCM Deutschland, stellte der Fachpresse hier gemeinsam mit Vertriebsleiter Christopher Moore Neuigkeiten aus dem Hause vor. Auf über 1.300m² Ausstellungsfläche wurde zudem eine breite Auswahl der Maschinen vorgeführt.

Von Tür zu Tür

In 8 Stunden 80-mal 80kg stemmen – eine Herkulesarbeit. Für den hochautomatisierten Industriebetrieb Josko hat Schmalz daher eine Lösung entwickelt. Mithilfe einer Saugspinne löst sie die Aufgabe im Armumdrehen.

Viel Leistung auf wenig Platz

Vor der Parallelfrässtation werden in der Anlage von Gamadecor Werkstückpaare gebildet.

Wie stellt man Fronten auf engem Raum her? Für seinen spanischen Kunden Gamadecor hat IMA Schelling eine Anlage konzipiert, die auf wenig Platz eine hohe Schichtleistung erbringt. Dafür musste der Anlagenbauer einige originelle Lösungen für den Bearbeitungsprozess entwickeln.

Von Anfang an effektiv

Die Vakuummembranpresse bietet Platz für große, aber ebenso viel Präzision für kleine Projekte.

Im Januar 2023 bezog die Tischlerei Rüscher ihren neuen Standort im österreichischen Schnepfau. Mit dabei war eine Neuanschaffung: eine Vakuumpresse von Barth. Eins der ersten Projekte, die mit ihr umgesetzt wurden, war das Geländer der repräsentativen Treppe, die die Werkstatt mit der Büroetage verbindet.

CLT aufbereiten im Holzbau

Der Einwellenzerkleinerer VAZ 1600 wurde bei Mayr Melnhof in die Aufbereitungslinie integriert.

Brettsperrholz kann im Bauwesen sogar Beton und Stahl ersetzen. Seine Festigkeit, aber auch die großen Abmessungen der CLT-Produkte erschweren allerdings die Reststoffaufbereitung. Vecoplan bietet geeignete Zerkleinerungslösungen.

Softwareduo im Zusammenspiel

Die Software hat ihr Handwerk gelernt: Sie gibt Möbelschaffenden immer bessere Tools an die Hand. Wie lässt sich aber ein Möbel in SmartWOP von Homag konstruieren? Können Bauteile direkt in WoodWOP bearbeitet werden? Und wie werden die CNC-Programme automatisch an die Maschine in der Produktion übergeben? Durch das integrierte Zusammenspiel von SmartWOP und WoodWOP ist das alles kein Problem.

Intelligent stapeln

Die intelligente Stapellösung von IMA Schelling errechnet die Abstapelung vorab für den gesamten Auftrag.

Die IMA Schelling Group hat eine Software entwickelt, die die Ablage von bearbeiteten Platten in stabilen Stapeln zur Laufzeit plant. Das erhöht nicht nur die Sicherheit am Arbeitsplatz. Es ermöglicht auch eine hohe Anlagenauslastung.

Flexibel und effektiv: Vierkantbohrungen mit dem CNC-Aggregat

Jeder Anwender wünscht sich erhebliche Kosteneinsparungen und Zeitgewinn durch die Wahl des richtigen Aggregats. Atemag hat dafür die Technologie seines Hohlstemmer-CNC-Aggregats verbessert und beschert den Nutzern zusätzlich erhöhte Flexibilität.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bohren

Digitale Werkzeugverwaltung – lohnt sich das?

Leuco erhebt alle wichtigen Daten sowohl in der Produktion von Diamant-Neuwerkzeugen als auch bei der Instandsetzung beziehungsweise Nachserialisierung von Bestandswerkzeugen.

Die Digitalisierung von Werkzeugen ermöglicht das lückenlose Management ihres Lebenszyklus: Beginnend vom ersten Wareneingang bis zur Rückkehr aus dem Service – inklusive Lagerung, Einsatz auf der Maschine und Instandsetzung. Aus den gewonnenen Daten lassen sich wichtige Erkenntnisse ableiten, wie etwa die aktuelle Verwendung des Werkzeugs inklusive seines jeweiligen Leistungszustands und Servicebedarfs. Gegenstand der Serialisierung ist die Vergabe einer weltweit gültigen Identifikationsnummer für jedes einzelne Produkt. Werkzeughersteller Leuco graviert diese ID als Datamatrix-Code auf seine hartmetall- und diamantbestückten Maschinenwerkzeuge.