Paletten Just in Sequence

Melkus Mechatronic hat bei seinem neuen Paletten-FTF technisch nachgeschärft. Der HLG120 ist ein Meisterwerk moderner Technologie: hohe Nutzlast, geringes Eigengewicht, effizientes Handling und immer die
Sicherheit im Fokus. Dabei werden die Ladungsträger Just in Sequence, also reihenfolgesynchron, geliefert.

Stapler und FTS Hand in Hand

Gemischter Fuhrpark bestehend aus Mitsubishi PREMiA und automatisiertem Rocla-Kompaktstapler ACT.

Mitsubishi Forklift Trucks und Rocla – zwei Marken unter dem Dach von Mitsubishi Logisnext Europe – zeigen auf ihrem gemeinsamen Stand auf der Logimat das nahtlose Zusammenspiel von manuell geführten Staplern und Deichselgeräten von Mitsubishi und den automatisierten Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) von Rocla.

Assistenzsystem für sicheres Langguthandling

Neben der Unterstützung bei der genauen Ansteuerung der Zielposition und der optimalen Hubhöhe bietet der Hubtex Load-Manager (HLM) optionale Vorwahlmöglichkeiten für die Gabelverstellung und den Mastausschub.

Hubtex präsentiert auf der Logimat die neue Generation des Hubtex Load-Managers (HLM). Das Assistenzsystem wurde speziell auf die Anforderungen von Fahrern im Langguthandling optimiert. Neben der Unterstützung bei der genauen Ansteuerung der Zielposition und der optimalen Hubhöhe bietet das System optionale Vorwahlmöglichkeiten für die Gabelverstellung und den Mastausschub. Dadurch wird ein präziser und schadensfreier Transport von Langgut in Regalgängen sichergestellt.

FTS/AMR-Anlagen im Spiegel der Märkte

Prof. (i.R.) Dr.-Ing. habil. Lothar Schulze, Geschäftsführender Inhaber bei UBS

Europäische Hersteller von Anlagen mit Fahrerlosen Transportfahrzeugen können für sich in Anspruch nehmen, mit neuen Technologien, umfassenden Standardisierungsplattformen und einer hohen Engineering-Qualität die weltweite Entwicklung wesentlich geprägt zu haben. Aktuell ist der europäische Herstellermarkt durch Zusammenschlüsse, Joint Ventures und Übernahmen im Umbruch. Internationale Player positionieren sich neu und haben prioritär den europäischen Markt im Fokus.

Europapremiere in Stuttgart

Dank kompakter Bauweise und omnidirektionalem Antriebssystem kann das neue Agilox OPS auch in beengten Platzverhältnissen operieren und stellt somit eine ideale Lösung für Brownfield-Anlagen dar.

Agilox Services, Anbieter von Autonomen Mobilen Roboter (AMR), präsentiert erstmalig in Europa den neuen Transportroboter „Agilox OPS“. Auf mehr als 150m² Standfläche können sich Besucher vom umfassenden Lösungsportfolio von Agilox überzeugen. Live-Demonstrationen der Autonomen Mobilen Roboter und interessante Einblicke in Future Technologies und Software-Lösungen stehen dabei im Fokus.

Leistungsstarkes Flottenmanagement

Teil der Elokon-Show auf der Logimat 2024: Das herstellerunabhängige Flottenmanagementsystem ELOfleet.

Elokon stellt auf der diesjährigen Logimat zwei Produktinnovationen der neuesten Generation in den Fokus: das cloudbasierte Flottenmanagementsystem ELOfleet und das bewährte Assistenzsystem ELOshield. ELOfleet vereint das Monitoring von Produktivitäts- und Gewaltschadensaufzeichnungen sowie Zugangskontrollen mit Flurförderzeugen. ELOshield leistet Kollisionsschutz und trägt zu mehr Sicherheit für das Personal und den eingesetzten Maschinen in Lagern und Produktionsstätten bei.

Über allem steht Performance

Automation, Energy, Warehouse Intelligence und Safety bilden die Themenschwerpunkte des Messestandes von Linde Material Handling auf der Logimat 2024 in Stuttgart.

Das Potenzial von Automatisierungslösungen für den innerbetrieblichen Materialfluss ist riesig. Welche Möglichkeiten sich kleinen, mittelständischen und großen Betrieben eröffnen und wie sich unterschiedlichste Projektanforderungen erfolgreich umsetzen lassen, zeigt Linde Material Handling (MH) auf der diesjährigen Logimat in Stuttgart. Weitere Schwerpunkte auf dem zentral gelegenen Messestand bilden die Themen Energy, Safety und Warehouse Intelligence: Mit dem breitesten Portfolio an Energie- und Sicherheitsoptionen für Flurförderzeuge sowie technisch führenden Materialflusslösungen unterstützt der Warenumschlagspezialist seine Kunden auf dem Weg zu höherer Effizienz, Nachhaltigkeit und Performance.

Smarte Energiesysteme und skalierbare Automatisierungslösungen

Von smarten Einstiegslösungen bis zu vollintegrierten Systemlösungen: Differenzierte Entwicklungen im dynamischen Automatisierungssegment stehen im Fokus des diesjährigen Messeauftritts des Hamburger Intralogistikspezialisten Still auf der Logimat in Stuttgart. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf innovativen Energiesystemen für eine zukunftsfähige Intralogistik. Hier präsentiert Still sein erstes eigenes 24V-Brennstoffzellensystem für Lagertechnikfahrzeuge, das seit Ende 2023 im Hamburger Werk produziert wird.

Besondere Lösungen gegen Fachkräftemangel

Funkferngesteuerter Hochhubwagen für Werkzeuge und Coils: Ein Beispiel für viele Gerätevarianten, die Genkinger für den Wechsel von Werkzeugen anbietet.

„Die Logimat Exponate von Genkinger stellen eine attraktive Auswahl unseres breiten Portfolios dar“, verspricht Genkinger Geschäftsführer Richard Ludwig. Der Trend zu sondergefertigten Produkten für mehr Effizienz habe sich weiter verstärkt.

Irische Innovation in Stuttgart

Combilifts neues Produkt Combi-Connect ist eine Telematiksoftware, die einen besseren Einblick in das Flottenmanagement und die Flottenauslastung ermöglicht.

In seinem 25. Jubiläumsjahr 2023 hat der irische Hersteller Combilift fünf neue Modelle vorgeführt, und einige dieser Innovationen werden auf der diesjährigen Logimat präsentiert. Insgesamt zehn elektrisch betriebene Geräte werden die Standbesucher aus der Nähe beobachten und auch teilweise live in Aktion erleben können.