Identifizierungs-Helfer

Zebra Technologies hat die bisher als Matrox Design Assistant bekannte Bildverarbeitungs-Software Aurora Design Assistant in der neuesten Release 10.0 vorgestellt. Sie enthält u.a. eine Deep Learning-basierte Objekterkennung sowie weitere Tools und wird in Deutschland und Österreich von der Rauscher Bildverarbeitung GmbH vertrieben.

Smooth Sailing

Image 2 | Zeabuz operates an onboard autonomy system supervised from a Remote Operations Centre (ROC).

Zeabuz successfully launched the world’s first commercial autonomous ferry in Stockholm in the summer of 2023. Different sensors, including cameras, LiDAR, Radar, and AIS are combined and analyzed through sensor fusion and tracking algorithms, offering precise tracking and motion prediction of objects around the vessel.

Präzision auf Schritt und Tritt

Das Mark.One-Robotersystem von Solid-3D ist eine mobile Plattform, die mit hochpräziser Technologie Aufkleber auf jeder Oberfläche mit einer Genauigkeit von unter einem Millimeter anbringt. Herzstück ist ein ausgeklügeltes Visionssystem, das eine exakte Positionierung der Bodenmarkierungen ermöglicht und bei dem auch die Objektive von Tamron eine wichtige Rolle spielen.

The heat is on

Bild 3 | Verschiedene Klimatisierungstechnologien ermöglichen Kameraanwendungen in erweiterten Umgebungstemperaturbereichen.

Hersteller von Industriekameras geben meist einen ‚zulässigen Betriebsbereich (Temperaturbereich)‘ von 0 bis 50°C an. Dies ist nicht, wie viele annehmen, die Umgebungstemperatur, sondern die Temperatur der Kamera, meist gemessen am C-Mount-Gewindeflansch. Nur durch die Umgebungsluft gekühlt erhitzen sich die meisten Kameras aber auf 30°K über Umgebungstemperatur und erreichen so ihr thermisches Limit oft bereits bei normalen Raumtemperaturen. AutoVimation widmet sich Klimatisierungsmaßnahmen bereits seit mehr als 15 Jahren.

Optimizing Integration

Image 1 | FlexProc enhances the capabilities of eCapturePro by allowing unlimited customization of image processing tasks through user-created plugins. FlexTrans revolutionizes how data is managed across systems, ensures zero-copy transfers and the maintenance of integrity and speed of data flow even in multi-camera systems.

Selecting the right camera for industrial applications has become more straightforward in today’s market, yet the true challenge often emerges post-purchase. Beyond merely choosing an industrial camera, the critical considerations involve what follows: integration & setup. Emergent Vision’s eCapturePro software, augmented with many plugins, alongside the new FlexProc and FlexTrans technologies, simplifies and enhances the integration and deployment of machine vision systems.

Beste Bohnen

PLATZHALTER/VORSCHAU - ERST NACH KUNDENKORREKTUR KAUFEN

Die Highspeed-Inspektionssysteme von Xeltron vertrauen auf die Grablink Duo Camera Link-Framegrabber von Euresys für ihre hohe Genauigkeit und ihren Durchsatz.

SPE für Vision

Durch den Einsatz eines einzigen SPE-Steckers mit lediglich zwei Adern lässt sich die Größe von Feldbusmodulen für Kameras weiter reduzieren.

Um Vision-Systeme effizienter und wirtschaftlicher zu integrieren, hat Murrelektronik dezentrale Installationslösungen zur Anbindung von Kamerasystemen entwickelt. Welche Rolle zukünftig Single Pair Ethernet (SPE) dabei spielt, erklärt Simon Knapp, Solution Manager Machine Vision, bei Murrelektronik.

Vereinfacht

Neue Visionfunktionen für Automation Studio von B&R übernehmen spezifische Bildverarbeitungsaufgaben – entweder einzeln in einem Vision-Sensor oder als Funktionsfolge in einer Smart Kamera. Durch die Kapselung eines Halcon-Programmcodes in einer einfachen Benutzeroberfläche erleichtern sie Automatisierungsanwendern die Konfiguration erweiterter Visionfunktionen sowie die Integration der Ergebnisse in die jeweilige Maschinenanwendung.

Extended SWIR

Einsatzbereiche und spektrale Empfindlichkeiten verschiedener SWIR-Sensoren im erweiterten SWIR-Wellenlängenbereich.

Bestimmte Materialeigenschaften lassen sich durch spektrale Bildgebungstechnologien insbesondere im erweiterten SWIR-Bereich über 1.700nm differenzieren. Die Erfassung von Infrarotlicht in diesem Wellenlängenbereich ist eine Herausforderung, die eine hochentwickelte Sensortechnologie erfordert. Die dazu verfügbare Sensorik hat jedoch spezifische Stärken und Schwächen, die hier kurz beispielhaft beleuchtet werden sollen.

Generationswechsel bei IDS

Jürgen Hartmann (l.), Gründer und Gesellschafter der IDS Imaging Development Systems scheidet aus der Geschäftsführung aus. Dr. Michael Berger (r.) tritt ein.Ich ziehe mich zwar ganz bewusst aus dem operativen Geschäft zurück, werde mich aber weiterhin um den Bereich Innovationen und neue Technologien kümmern. Jürgen Hartmann, IDS

Dr. Michael Berger wurde mit Wirkung zum 1. Januar zum Geschäftsführer der IDS Imaging
Development Systems GmbH berufen. Jürgen Hartmann, Gründer und Gesellschafter des Industriekameraherstellers, scheidet nach 27 Jahren an der Spitze des Unternehmens aus der
Geschäftsführung aus. inVISION hat die Möglichkeit genutzt, um mit
beiden über den Wechsel zu sprechen.