Mit Virtual Reality zur mehr Ergonomie an der Maschine

Einlegen von Rohteilen in die Maschine

Die Integration von Ergonomie in den Entwicklungsprozess von Maschinen und Arbeitsplätzen spielt eine entscheidende Rolle für die Kosteneffizienz und die Benutzerfreundlichkeit. Virtual Reality (VR) bietet einen modernen Ansatz, um frühzeitige Ergonomieuntersuchungen zu beschleunigen und zu verbessern. Die Integration von VR ermöglicht eine realistische Simulation menschlicher Bewegungen und vermeidet kostspielige spätere Anpassungen. Die Anwendung erfordert jedoch geeignete Hardware und Software sowie geschultes Personal.

Durchbruch in der Datenvisualisierung mit OPC UA und Virtual Reality

Datenflussvisualisierung von einem Roboter (blau) und eines Förderbandes (orange) in einer Fertigungszelle

In einer Zeit, in der Digitalisierung und Vernetzung in der Industrie immer wichtiger werden, ist es entscheidend, Maschinendaten effizient zu kommunizieren und zu visualisieren. Die Kombination von OPC UA und Virtual Reality (VR) bietet hier großes Potenzial und ermöglicht nicht nur eine verbesserte Überwachung und Steuerung von Maschinen, sondern eröffnet auch neue Lösungen für Schulungen, Wartung und die Verbesserung von Produktionsprozessen.

Magnetfeld und Temperatur

Den Dreiachsen-Magnetfeld-/Temperatursensor CMMT mit IO-Link hat Turck speziell für einfach handzuhabende und nachrüstbare Condition-Monitoring-Anwendungen entwickelt.

„Neben Standardprodukten auch individuelle Lösungen“

Wir beabsichtigen, verstärkt in den Bereichen der Baugruppenmontage und Kabelkonfektionierung aktiv zu sein, um unseren Kunden noch umfassendere Lösungen und Dienstleistungen bieten zu können. Manfred Sedlmair, LM-Therm Elektrotechnik

Die Firma LM-Therm bietet ein umfassendes Portfolio im Bereich der Schaltschrankklimatisierung und realisiert auch individuelle Lösungen. Wie das Portfolio aussieht, welche Produkte gerade gefragt sind, und wo die Entwicklung von LM-Therm hingehen soll, erklärt Betriebsleiter Manfred Sedlmair.

Kabelwege in 3D

Erste Einblicke in Eplan Cable proD gab es auf der Hannover Messe: Damit lassen sich Kabelwege im 3D-Modell definieren.

Mit der Software Eplan Cable ProD soll es ab September möglich sein, vorkonfektionierte Kabel vom Schrank zur Maschine, mit passender Länge und Kabelweg im 3D-Modell zu definieren.

UHF-RFID-Reader mit Ethernet-Schnittstelle

Der IP67-geschützte UHF-RFID-Reader Q150 mit Multiprotokoll-Ethernet-Schnittstelle von Turck kommuniziert ohne zusätzliches Interface direkt mit IPC- oder SPS-Systemen in Industrial-Ethernet-Netzen.

Modularer SPE-Switch mit hoher Leistung

Der robuste SPE-Switch 7L600 eignet sich als multifunktionales Gateway in IIoT- oder Retrofit-Anwendungen.

EKF hat ein erstes ModBlox7-basiertes Produkt vorgestellt: Der robuste Single-Pair-Ethernet-Switch 7L600 verbindet Modularität mit hoher Rechenleistung und modernen Schnittstellen.

Spektrograph gewinnt Vector Award 2024

Der diesjährige Gewinner des Vector Awards setzt im Moons-Spektrografen für dasVLT der europäischen Südsternwarte auf Triflex-Energieketten von Igus.

Mit dem Vector Award kürt Igus alle zwei Jahre ausgefallene Energieketten-Anwendungen. In diesem Jahr waren 328 Einreichungen aus 37 Ländern für die Auszeichnung eingegangen. Den goldenen Vector sicherten sich die Forscher am Institut für Astrophysik und Weltraumwissenschaften der Universität Lissabon – für einen Spektrographen, mit dem man besonders tief ins Universum blicken kann.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Wirtschaft