Das Lichtlabor im Büro

Lichttechnische Messungen gehören bei der Produktion von Displays zum Standard. Während der Entwicklung müssen jedoch auch sehr unterschiedliche Messungen, meist detaillierter als in der Serienfertigung, durchgeführt werden. Das Zusammenspiel von Displayansteuerung, Messequipment und Auswertung der Messwerte ist dabei oft zeitaufwendig und fehlerbehaftet. Eine voll- oder teilautomatisierte Messung kann die Arbeit vereinfachen.

Individualmesstechnik

Drei neue Modellvarianten der ScanBox Serie 5 ermöglichen eine effiziente Qualitätskontrolle im Produktionsprozess. Der modulare Aufbau passt sich flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse des Anwenders an.

Mit der ScanBox Serie 5 präsentiert Zeiss Industrial Quality Solutions eine neue Modellreihe optischer 3D-Messmaschinen. Neuerungen wie ein optimiertes Robotermodul und ein Drehtisch mit einer Traglast von bis zu zwei Tonnen setzen das bewährte Konzept der automatisierten Systeme fort.

Alles im Blick

Bild 2 | Die 3plusplus-Software ermöglicht die Messung der Rauheit (1), des Sensorsignals (2) sowie der Rautiefe.

3plusplus hat zusammen mit dem IWF der TU Berlin Messdaten und Echtzeitdaten für die Prozessüberwachung einer Werkzeugmaschine genutzt, um den fortschreitenden Verschleiß an der Schneidkante eines Werkzeugs sowie den Flächenverschleiß zu untersuchen.

Besser kontrollieren

Mit dem CAD-basierten visuellen Inspektionssystem CAD2Scan lassen sich zu prüfende Bereiche vielschichtiger Komponenten unkompliziert und intuitiv direkt im CAD-Modell definieren.

Mit dem CAD-basierten visuellen Inspektionssystem CAD2Scan lassen sich zu prüfende Bereiche vielschichtiger Komponenten direkt im CAD-Modell definieren, Inspektionspläne optimieren, Inspektionen automatisieren und so die Inspektionszeit reduzieren. Weil mehrere Inspektionspunkte in einem einzigen Bild erfasst werden können, lässt sich
außerdem die Zykluszeit verkürzen.

Hochgenaue Weitsicht

Die neuen Gocator 2600 Modelle bieten ein skalierbares Sichtfeld von bis zu 2m mit 4K-Auflösung und eignen sich für Anwendungen, wie z.B. die Prüfung des Teigvolumens auf einem breiten Förderband.

Die Gocator 2600 Serie erweitert die 3D-Smart-Sensor Familie von LMI Technologies um 4K+ Auflösungen für die Messung mikroskopischer Merkmale oder großer Objekte. Der 9MP-Sensor liefert 4200 Datenpunkte pro Profillinie für hochauflösendes 3D-Scanning und Inspektionen mit großen Sichtfeldern.

Neue Blickwinkel

Bild 1 I Aufnahmen mit dem 3D-Mikroskop ici:microscopy am Beispiel einer von der OeBS bereitgestellten Klimt-Test-Banknote: Test-Banknote mit verschiedenen Arten von Sicherheitsmerkmalen (l.); Die Höhe des Tiefdrucks auf dem Augapfel beträgt 57µm (r.).

Inline 3D-Erfassung und -Messung ist immer öfter Bestandteil moderner Produktionsprozesse. Hochpräzise Fertigungsverfahren und steigende Miniaturisierung von Bauteilen und Komponenten erfordern Auflösungen im µm-Bereich. Dies weckt den Bedarf für schnelle Inline 3D Mikroskopie Lösungen.

Semimobile 3D-Profilmesslösung

Der SingleTireScanner von GL Technology ist ein semi-mobiles, lasergestütztes 3D-Profilmesssystem, das die Profiltiefen sowie den Profilabrieb an Rädern oder Reifen automatisiert erfasst.