Snowboards nachhaltig fertigen

DCIM100MEDIADJI_0003.JPG

Für die Absaugung an einer neuen Fertigungsanlage setzt der besonders umweltfreundlich arbeitende österreichische Snowboard-Hersteller Capita auf Technik von Al-Ko Extraction Technology. Mitentscheidend dafür waren die ökologischen Vorteile der Absaugtechnik.

Mehr Flexibilität durch Reichweite

Mit einer Verfahrachse bzw. Robot Transfer Unit können Anwender ihre Automatisierungsprozesse effizienter und flexibler gestalten.

Die robotergestützte Automatisierung spielt auch in Branchen wie der Medizintechnik und der Pharmaindustrie eine wichtige Rolle. Wird der Roboter oder Cobot mit einer Robot Transfer Unit (RTU) mobil gemacht, erweitert sich sein Aktionsradius und er kann effizienter eingesetzt werden. Auf Basis des Clean Room Systems One realisiert Rollon, Hersteller von linearen Bewegungssystemen, kundenindividuelle reinraumtaugliche Verfahrlösungen, die den branchenspezifisch hohen Anforderungen an Hygiene, Präzision, Dynamik und Zuverlässigkeit gerecht werden.

Ressourcenplanung effizient steuern

Vor sieben Jahren wurde Remigius Stalder von einem Bauunternehmer angesprochen, der Hilfe bei der Digitalisierung der Einsatz- und Kapazitätsplanung seines Unternehmens suchte. Ein Jahr darauf stieß die Architektin Ingrid Stalder hinzu – und in diesem Jahr feiert Vanillaplan bereits sein 5. Jubiläum. Was als ungewöhnliche Anfrage begann, hat sich zu einem erfolgreichen Schweizer Startup entwickelt. Handwerks- und Industriekunden erhalten hier eine Planungssoftware, die auf modernster Technik beruht und gleichzeitig intuitiv zu bedienen ist, wie die beiden Geschäftsführer im Interview verraten.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Holzbau

Kontaktlose Daten- und Energieübertragung

Kontaktlose Kommunikation zwischen SPS und Profinet-Ventilinsel: An diese sind Sensoren und Aktoren zum Spannen der Werkstücke angeschlossen.

Das Unternehmen SHL baut seit 1989 Anlagen für das automatisierte Schleifen, Polieren und Entgraten. Zum Bearbeiten von Werkstücken sind Maschinen nötig, welche die gefertigten Teile um 360 Grad schwenken können. Eine physische Verbindung zur Profinet-basierten Übertragung der Sensordaten in beweglichen Anwendungen erweist sich als störanfällig. Deshalb nutzt SHL die kontaktlose Energie- und Echtzeit-Ethernet-Lösung NearFi von Phoenix Contact zur verschleiß- und wartungsfreien Kommunikation.

Neuentwicklung der Extraklasse

Beispielhafte Werkstücke, die sich alle mit der Plattform 3 von Junker schleiftechnisch präzise bearbeiten lassen.

Junker eröffnet mit der Neuentwicklung der Plattform 3 weitreichende Optionen für die Zukunft und – ganz
wichtig – Investitionssicherheit. Die Schleiftechnologien der Spezialisten aus dem Schwarzwald werden stetig weiterentwickelt und vor die Herausforderungen des Marktes gestellt. Mit immer produktiveren Schleifkonzepten bieten die Süddeutschen die passenden Lösungen für permanent steigende Anforderungen an Wirtschaftlichkeit und Präzision. Schon bei der Entwicklung wurde die Plattform 3 genau dafür ausgelegt.

Top technischer Außendienst

Jörg Brinkmann, Schulungsleiter von ACE, kommt auf Wunsch in Schulen und Universitäten.

Wenn es um die industrielle Dämpfungstechnik geht, gehört ACE weltweit zu den ersten Anlaufstellen. Egal, welche Anfragen die Fachleute heutzutage haben: ACE beantwortet sie stets schnell, entweder online oder durch persönlichen Kontakt vor Ort.

Kontaktlose Übertragung von Energie und Signalen durch induktive Koppelsysteme von SMW-Electronics

Der Einsatz der Koppler in Scheibengeometrie ermöglicht bei Motiact-Greifern eine endlose Rotation in beide Richtungen.

Eine wesentliche Rolle auf dem Weg zur digitalen Fabrik spielt smarte Konnektivität. Zur kontaktlosen Übertragung von Energie und Signalen für die Anbindung von Sensoren und Aktoren hat SMW-Electronics induktive Koppelsysteme entwickelt. In den unterschiedlichen Bauformen können sie nicht nur zusätzlichen Nutzen ausspielen, sondern ermöglichen auch ganz neuartige Anwendungen. Endlos rotierende Robotergreifer sind nur ein Beispiel.

Clevere Hydraulik-Vorrichtungen legen Kosten tiefer

Die AMF-Vorrichtung spannt die Rohteile der Hightech-Pumpen von Scherzinger hydraulisch besonders sicher mit hohem Druck.

Dass Supersportwagen tief auf der Piste kleben, liegt nicht zuletzt an der Trockensumpfschmierung, die eine Ölwanne obsolet macht. Die Präzisionspumpen dafür fertigt Scherzinger: Der Mittelständler freut sich über solche Projekte, bei denen andere gerne abwinken, denn kleine Serien mit solch hohen Anforderungen an Toleranz, Prozesssicherheit und Wiederholgenauigkeit sind die Paradedisziplin der Schwarzwälder. Damit dies zuverlässig gelingt, entwickelte der Spannmittelspezialist Andreas Maier aus Fellbach (AMF) dazu passgenau die richtigen Vorrichtungen. Nun können süddeutsche und italienische Supersportwagen beispielsweise in der ‚grünen Hölle‘ am Nürburgring zum Duell antreten. Und egal, wer am Ende vorne liegt – Scherzinger und AMF gehören zu den Gewinnern.

Raus aus dem Schlamassel-Mischmasch

Exotec auf der Logimat: Im Vordergrund die autonomen Roboter, im Mittelpunkt die Beratungsleistung rund um die Kommissionierprozesse des Kunden.

„Lohnt sich Robotik?“, fragt Exotec auf der Logimat und zieht es durchaus ins Kalkül, dass die Antwort auch mal Nein lauten kann. Ein Fragebogen hilft Unternehmen bei der Analyse des Ist-Zustandes ihres Kommissionierlagers. Die Skypod-Roboter von Exotec werden sich auf dem 190m großen Messestand wieder als echte Hingucker erweisen. Trotzdem: Der eigentliche „Hero“ des Systems ist eher unsichtbar.

Digitale Projektvorbereitung und Durchführung

In einer Zeit, in der Digitalisierung die Geschäftslandschaften revolutioniert, hat das Elektrohandwerk einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft gemacht. Die Einführung digitaler Technologien zur Projektvorbereitung verspricht nicht nur eine erhebliche Effizienzsteigerung, sondern auch eine präzisere und transparentere Abwicklung von Elektroprojekten.